Die Sächsische Weinkönigin 2012/13
Katja Riedel im Atelier von Winfried Melzer

Weinkönigin

 

Ein kleines Weingut
mit einer klaren Philosophie.

Die Winzer des 13. und kleinsten deutschen Weinbaugebietes – darunter auch das Weingut Winfried Melzer – betreuen 480 ha Weinbergland und erhalten damit eine seit dem 12. Jahrhunder bestehende Kulturlandschaft. Die Weine aus Sachsen waren schon immer Spezialitäten mit einer gebietstypischen Note. Diese resultiert aus einer Lage nahe der Anbaugrenze für Wein, denn je langsamer die Natur die Traube zur Reife führt, desto mehr Aromen und Bukettstoffe entstehen.

Die Reben des Weinguts stehen in bester Lage auf mineralreichem, verwittertem Syenit in Meißen und in Dresden auf Steillagen im Gneis.

Unser Anliegen ist es seit über 30 Jahren, den Wein so naturnah wie möglich zu erzeugen. Eine konsequente und intensive Arbeit am Rebstock, wie z.B. Laubarbeit ermöglichen einen geringeren Einsatz von Pflanzenschutzmitteln.

Die Weinlese erfolgt selektiv mit Hand, wobei die Trauben meist als Spätlesen geerntet werden.

In der Verkelterung gilt unser Qualitätsideal der Bewahrung von Reinheit und Originalität des Weines, der trocken ausgebaut wird. Der Eigencharakter der Weine nach Sorte und Boden wird durch den Ausbau in geschmacksneutalen Stahltanks bewahrt.

Alle Weine sind reine Erzeugerabfüllungen und haben einen ausgeprägten Sortencharakter, eine fruchtige Fülle und angenehme, harmonische Säure. Sie werden in 0,75 l dunkelbraune Schlegel- und weiße Burgunderflaschen abgefüllt, auf Wunsch mit Bienenwachs verschlossen, sowie mit Künstler-Etiketten versehen, die verschiedene sächsische Herrscher aus dem Fürstenzug der Wettiner am Dresdner Schloss zeigen.
Wenn Sie kulturinteressiert leben und genießen können, Bildende Kunst, Literatur, klassisches Konzert und Oper Ihnen Freude bereiten, dann wird mein Wein auch Ihre Ansprüche garantiert erfüllen!


 

Impressum / Datenschutz


 

 

Die Sächsische Weinkönigin 2011/12
Franziska Spiegelberg zu Besuch im Weingut und beim Fotografen Winfried Melzer

Franziska Spiegelberg

 
Wein-Plus Das unabh­ngige Weinportal